Donnerstag, April 27, 2006

Wer gab diesen Menschen ihren Lappen?

Ich bin ja kein radikaler Radler, aber beim Anblick mancher Führerschein-/Fahrerlaubnisbilder fällt mir spontan die Werbung mit dem "Würden Sie diesem jungen Mann einen .." ein. Aber Fahrlehrer interessieren sich ja eh nur für den Mammon, den die Kunden herantragen; da bleibt keine Zeit für einen Prä-MPU qua Sichtkontrolle.

Also, würden Sie diesen jungen Menschen einen Führerschein geben?
(Ja, ich weiß, man soll nicht nach Äußerlichkeiten urteilen. Und schon gar nicht anschließend in Schubläden legen. Aber irgendwie trägt doch jeder ein Stück seines Innersten nach außen, warum also nicht darauf achten? Denk mal drüber nach.)

Es bleibt noch die Anmerkung zu machen, daß der Veröffentlicher eine Geschwindigkeitsübertretung zum Anlaß des Posts nahm und ich hiermit meinen Dank für die vielen Bildchen ausspreche.

Samstag, April 08, 2006

Heute in der Perleberger Straße..

.. traf ich beinah auf dieses fest verankerte Kunstwerk:
Das "Warum?" hat ein offensichtlich nicht mit der Mindestbreite deutscher Bushaltestellenwarteplätze Vertrauter als prägnante Diskussionsgrundlage hinterlassen, schließlich kann man im obigen Bild von einer erfüllten Mindestbreite von 2,50 m für einen Gemeinsamen Geh- und Radweg ausgehen und somit erschließt sich mir kein anderer Grund für ein solch massives Nichtnutzungsgebot.

Mittwoch, April 05, 2006

Tandem-Sieg für Petacchi und Zabel

Schöne Aufnahme, da gibts nichts dran zu rütteln.
(Quelle: cycle-licious)


Wer mehr über Team Milram wissen möchte, findet die Team-Vorstellung bei Radsport-News.com.

Montag, März 27, 2006

Neue Puma-Kollektion nicht nur für Biker

Puma hat für das Jahr eine neue Kollektion vorgestellt, bei dem das Wort Catsuit mal beim Wort genommen wird.
(Leider ist mir die Quelle nicht bekannt, wers weiß, lasse sich von einer Zuschrift nicht abhalten, ich werde sie dann hier nennen.)

Freitag, März 24, 2006

Leichtbau vs. Belastbarkeit

Die Leichtbau-Freaks haben mal wieder einen neuen Traum: 2006 BMC SLC01 auf Basis von Eastons "Carbon Nanotube Technology" (CNT).

Aber wir alle wissen ja, was passieren kann, wenn man mit einem zu leichten Bike einen Unfall macht.. auch wenn nicht immer der Radler der Geschädigte ist... sondern ein süßes, kleines Eichhörnchen (ich hör schon, wie die Leserinnen sagen: "Och, wie traurig!")

Mittwoch, März 15, 2006

Sonntagskinder

Ja, es gibt sie noch. Die Glückspilze unter uns Radlern.
Das ist mir glattweg eine eigne Rubrik wert:

Prominente Fahrradunfälle

Fahrzeuge mit weniger als 4 Rädern benötigen ein gewisses Handling, Gleichgewichtssinn und Talent... (Quelle: http://www.freerepublic.com/focus/f-news/1437803/posts). Gut, daß es Stützräder gibt -- schlecht, wenn man sie nicht benutzt.
Dem Unfallgegner, einem Polizist, ging es weniger gut, bzw. er geht weniger gut (er wurde mit Verdacht auf Knöchelverletzung ins Krankenhaus gebracht).

Samstag, März 11, 2006

Trainingsplan verzögert

Aufgrund anhaltenden Winterwetters muß ich leider den Beginn meines Trainings in die Zukunft verlagern. Bei dem Wetter ist der gemeine Radler nun mal auf Indoor-Sportarten eingeschränkt, zumal ich auch kein zweites Trainingslager in Südafrika habe, oder gar in der Toscana trainieren könnte.
Nichtsdestotrotz "..arbeite ich jetzt weiter intensiv und konzentriert an meiner Form".

Dienstag, März 07, 2006

Hohe Ziele

Das aktuelle Mountainbike-Magazin hat mal wieder meine Lust geweckt, mir Ziele zu setzen, für die es sich wirklich lohnt, zu trainieren: Alpencross, Skandinavien erkunden oder eine Mittelmeerinsel mit dem Bike besuchen.
Am Wochenende hab ich schon mal meine Allwettertauglichkeit getestet, allerdings kam angesichts der mitteldeutschen Temperaturen nur bedingt Fahrspaß auf.. Und auch die Technik hat mir einen Streich gespielt: da friert mir doch nach den ersten 5 Minuten Fahrzeit glatt die Hinterradbremse ein?! Es wird Zeit für Scheibenbremsen (Magura Louise FR 180/160 sind in der engeren Wahl). Die sind beim Bergfahren sowieso Pflicht und ich kann mich dann schon mal daran gewöhnen.
Sobald die Sonne sich wieder öfter blicken läßt, hält mich jedoch nichts mehr vom Training ab.

Sonntag, Februar 05, 2006

Mein Rad stellt sich vor: Scapula '05

Das ist also mein Rad, ein Eigenbau aus 2005. Bei einigen Teilen eher Lowcost als Highend, aber das hat Gründe.. ;)
  • Rahmen: 23'' Kinesis MTB aus 7005 Alu
  • Gabel: Marzocchi MX Comp ETA 85mm - 2005
  • Steuersatz: FSA Pig DH Pro
  • Räder: Ritchey ExcaVader 2.1 auf Mavic X 221
  • Lenker und Vorbau: Ritchey
  • Beschleunigung: Shimano XT
  • Verzögerung: Shimano XT V-Brakes
  • Sattel/Stütze: Tioga/Ritchey
  • Display: Sigma Sport BC 1200
Das Ganze hat den klangvollen Namen Scapula '05, benannt nach dem rechten Schulterblatt, das ausgerechnet einen Tag vor meinem Geburtstag zu Bruch ging und mich für vier Wochen vom Radeln abhielt. Ärgerlicherweise habe ich nun nicht mal eine große Show-Off-Narbe, der Chirurg hatte wohl eine Vorliebe für minimal-invasives Operieren.

Für 2006 plane ich ein neues Rad, ein Fully mit 4 Gelenken, vielleicht ein Chaka CMP Moto II-Rahmen, da ich insgesamt nicht mehr als 1.100 Euronen dafür ausgeben will. Der Name ist noch unbekannt, hoffe nur, daß es nicht Schädelbasisbruch '06 sein wird. Aber wofür gibt es schließlich Helme (Dieses wunderschöne Exemplar kann man bei der FISSO Cycle Co. bestellen.).

Madison RT?

Im letzten Jahr habe ich über die Gründung eines Nonpro Racing Teams nachgedacht, Mitstreiter sind ja latent vorhanden. Offen für alle Bikesportarten, hauptsächlich aber Mountainbiking. Das Ganze sollte mit dem Namen Madison Racing Team in die Geschichte eingehen, kurz Madison RT. Nur leider habe ich kurz darauf feststellen müssen, daß einige Bikeschrauber diesen Namen schon für sich entdeckt haben, darüberhinaus ist "Madison" schon in allen möglichen Branchen vertreten.

Diesen Fahrradrest habe ich 2005 im Berliner Tiergarten gefunden, ein unmißverständliches Zeichen, daß Madison kein guter Name ist. Normalerweise ist mir sowas ja egal, aber "was sollen denn die Leute denken", wenn sie erst meins und dann sowas sehen. Oder umgekehrt.
Allerdings kann ich mir auch nicht vorstellen, das obiges Rad von der Madison-Bikeschmiede aus der Nähe von Stuttgart stammt, ich kategorisiere es eher als Baumarktrad. Oder Versandhandel, aber das ist ja prinzipiell dasselbe.

Dann ist da noch diese Hotelkette. Das ist natürlich nicht gut, wenn man den Namen eines Nicht-Sponsors führt. Offensichtlich war ich blind und habe dieses große Reklameschild nicht selbst gesehen, sondern wurde dezent auf dessen Existenz bei der Besteigung des Nachbarhauses hingewiesen.

Achja, es gab da noch einen Engländer, der 1867 das Drahtspeichenrad entwickelt haben soll.

Zu guter Letzt gibts ja auch noch die Hallenradler, die ein Madison fahren. Und das ist ja nicht das erklärte Ziel.

Mittwoch, Januar 25, 2006

Schmerz

.. kennt jeder, der schon einmal Sport gemacht hat. Dabei jedoch so grazil auszusehen, ist eine Kunst. (Vielen Dank an Lisa Lustich für einen schönen Vormittag)

Natürlich gibts Schmerzen auch bei anderen Sportarten (Skaten, noch mal Skaten oder Leichtathletik), aber mit dem Fahrrad ists einfach schöner.

Kleine Umfrage

Rad fahren in Fußgängerzonen kostet 10 Euro, wenn man sich von einer/-m grün-weiß Gekleideten anhalten läßt. Das muß doch nicht sein, meine ich. Was sagt ihr dazu?
Antwortet auf meine Umfrage und sagt eure Meinung.

Dienstag, Januar 24, 2006

So this is..

.. Blog.
Herrlich, auch ich kann nun sülzen, bis die Fingerkuppen schmerzen.

PS: Wer das liest, hat den "ältesten Eintrag" gefunden. Herzlichen Glückwunsch. Und nun husch-husch zurück nach Haus.